Skip to main content

TWIICE

Als führendes Unternehmen im Bereich der Konnektivität erleben wir unmittelbar mit, wie Technologie das Leben von Menschen positiv beeinflussen kann.

Fischer Connectors ist stolz darauf, Partner von TWIICE zu sein, einem Exoskelett für die unteren Gliedmassen, das Menschen mit einer Querschnittslähmung das Aufstehen, Gehen und Treppensteigen ermöglicht. TWIICE, eines der weltweit leichtesten und kompaktesten tragbaren robotischen Hilfsmittel, verhilft seinen Nutzerinnen und Nutzern zu mehr Unabhängigkeit und Mobilität.

Über die Partnerschaft

Als Partner von TWIICE stellten wir unsere Verbindungslösungen, unsere Erfahrung und unser technisches Fachwissen zur Verfügung, um die Entwicklung von medizinischer Assistenztechnologie, die ebenso leistungsfähig wie benutzerfreundlich ist, zu unterstützen.

Da jede Behinderung einzigartig ist, bestand die Herausforderung darin, eine modulare Hilfe zu entwickeln, die überdies je nach Körperform und Art der Beeinträchtigung für verschiedene Nutzinnen und Nutzer einfach individuell angepasst werden kann. Die Ingenieure, die mit der Entwicklung von TWIICE betraut waren, entschieden sich für die Steckverbinder der Produktlinien Fischer Core Series AluLite™ und Fischer Freedom™ (Plastikausführung), da diese besonders zuverlässig und robust, kompakt und ultra-leicht sowie benutzerfreundlich und integrierbar sind.

Der Zugang zu Verbindungstechnik für TWIICE wurde vereinfacht durch:

  • Verbindungslösungen mit einem optimalen Verhältnis von Gewicht und Leistung;
  • kompakte Verbindungstechnik mit hoher Signaldichte für maximalen Komfort und maximale Kontrolle;
  • die Bereitstellung garantiert zuverlässiger und sicherer Komponenten, um Verletzungen bei den Nutzerinnen und Nutzern zu vermeiden.

Das Projekt entwickelt sich ständig weiter

TWIICE ONE ist das allererste Exoskelett, das als Gehhilfe dient, und wurde 2016 im Laboratoire de Systèmes Robotiques (LSRO) der schweizerischen eidgenössischen technischen Hochschule Lausanne (EPFL) entwickelt. Da es sich dabei um eine modulare robotische Vorrichtung handelt, entwickelt sich das Projekt ständig weiter. 2020 kam eine veränderte Version von TWIICE ONE auf den Markt, die es querschnittsgelähmten Personen ermöglicht, Skitouren zu unternehmen: WIITE (Link zur englischen News-Version). Damit das Hilfsmittel weiterhin an andere besondere Bedürfnisse angepasst werden kann, sind weitere Verbesserungen und Innovationen geplant.

 

 

Die Technologie von TWIICE erhielt international Anerkennung und wurde an verschiedenen Events vorgestellt, die zum Ziel haben, Innovation und Forschung in diesem besonderen Bereich der medizinischen Robotik zu fördern, darunter beispielsweise der Cybathlon. Anlässlich der Ausgabe von 2020 dieses internationalen Sportwettkampfs, der Athletinnen und Athleten mit einer körperlichen Behinderung vorbehalten ist, errangen das Team von TWIICE und die Sportlerin Silke Pan die Silbermedaille in der Disziplin "Powered Exoskeleton Race (EXO)". Alle Teilnehmenden dieses Rennens tragen ein Exoskelett und müssen möglichst schnell einen Parcours absolvieren, bei den alltäglichen Tätigkeiten, wie Treppen hinauf- und hinunterzusteigen, eine Tür zu öffnen, zu passieren und dann zu schliessen oder am Boden befestigte Hindernisse zu überwinden, bewältigt werden

Wie funktioniert TWIICE?

Bei TWIICE und ebenso der angepassten Version WIITE handelt es sich um eine Vorrichtung mit Gelenken auf der Höhe der Hüfte und der Knie, welche den Oberkörper, die Oberschenkel und die Beine stützt. Mittels Elektromotoren können die Knie und die Hüfte gebeugt und gestreckt werden, wodurch die Bewegungen beim Gehen oder Skitourenwandern nachgeahmt werden. Die Batterien, die sich im Rückenteil des Exoskeletts befinden, liefern die nötige Energie für bis zu 2 Stunden ununterbrochener Gehbewegungen. Ersatzbatterien mit einem Gewicht von weniger als einem Kilogramm pro Satz können in einem gesonderten Rucksack mitgeführt werden. Ein spezielles Elektroniksystem steuert die Bewegungen des Exoskeletts, indem es die Anweisungen der Trägerin/des Trägers zuverlässig und sicher ausführt. (Quelle: EPFL, 2020)

Über die Auswirkungen

Im Rahmen unserer Partnerschaft mit TWIICE machen wir ehrgeizige Ideen zur Realität, indem wir Personen mit einer Querschnittslähmung dabei unterstützen, zu stehen, zu gehen sowie unabhängiger und mobiler zu werden, wodurch sich ihre Lebensqualität deutlich verbessert.


Weitere Informationen