Skip to main content

sensys fischer freedom

10. Juli 2020

Multifunktional, nicht magnetisch, robust: der ideale Steckverbinder für die Magnetometer von SENSYS


Die Entwicklungsingenieure von SENSYS Magnetometers & Survey Solutions suchten für ihre Magnetometer nach einem ultra-robusten Steckverbinder, der sich für den ständigen Feldeinsatz eignet, jedoch nicht die Einschränkungen eines militärischen Steckverbinders (gemäss MIL-Standards) aufweist.

Sie stiessen auf das erste Produkt der innovativen Fischer Freedom™ Serie mit Plug & Use Technologie, den Steckverbinder Fischer LP360™. Die spezifischen Anforderungen bei Magnetometern beinhalten mehrere Aspekte: Die Steckverbinder müssen einfach zu handhaben sein, gleichzeitig aber Fehlanwendungen ausschliessen. Sie müssen robust gegenüber Wind und Wetter sein, einfach zu reinigen und dürfen keinerlei eigene, die Messung störenden Magnetfelder erzeugen. Bei den Tests auf Restmagnetismus schnitt der Fischer LP360™ sehr gut ab. Dieser Steckverbinder erfüllt nicht nur alle Voraussetzungen, sondern überzeugt SENSYS auch durch die leichte Verfügbarkeit, auch in kleinen Stückzahlen.

Bevor SENSYS auf den Fischer LP360™ aufmerksam wurde, setzte das Unternehmen in seinen Feldmessgeräten Stecker mit militärischem Standard (MIL-Stecker) ein. Diese wiesen jedoch trotz ihrer robusten Bauweise und der Eignung für den dauerhaften Feldeinsatz mehrere Beschränkungen auf. So bestehen sie aus männlich-weiblichen Steckkontakten, die bei falscher Benutzung leicht brechen können und sich nur schwer reinigen lassen. Zudem sind die Stecker ohne weiteren Schutz gegen Nässe am Kabel konfektioniert und müssen daher mühsam mit einer speziellen Gummitülle überzogen werden. SENSYS suchte daher nach einer Steckverbinder Lösung mit IP68 Abdichtung, die einfacher zu handhaben und warten sein sollte und die Möglichkeit einer Fehlanwendung ausschloss.

>> Hier geht’s zur ganzen Erfolgsgeschichte (Herausforderungen & Chancen, Projektabriss, gewählte Lösung usw.).